Sunday, 06. July 2014
Flucht und Vertreibung wird Schwerpunkt beim BDKJ Mainz
Katholische Jugend in der Diözese Mainz setzt sich für Flüchtende ein
2

Der aktuelle Diözesanvorstand des BDKJ-Mainz (v.l.n.r.): Pfarrer Mathias Berger, Constanze Coridaß, Eric Niekisch, Ina May, Caroline Stahlhofen, Matthias Lepold und Michael Ziegler.; Quelle: BDKJ Mainz

Mainz, 06. Juli 2014. Am Sonntagabend ist in Mainz die Diözesanversammlung des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) zu Ende gegangen. In drei Tagen haben rund 60 Delegierte aus den neun Mitgliedsverbänden und aus 17 Dekanatsverbänden des Bistum Mainz an der Zukunft des BDKJ-Diözesanverband Mainz gearbeitet.

Antrag „Flüchtlinge sind willkommen!"

Einstimmig ist der Antrag „Flüchtlinge sind willkommen!" des BDKJ-Diözesanvorstandes angenommen worden. Dazu erklärt der BDKJ-Vorsitzende Eric Niekisch: „Als Christinnen und Christen sehen wir uns im besonders zu Gastfreundschaft und Solidarität mit Flüchtenden verpflichtet. Der BDKJ verteidigt die unteilbare Würde aller Menschen, gleich welcher Nation, Ethnie, Religion, sexueller Orientierung und welchen Geschlechts und setzt sich dafür ein, dass Menschen, die aus unsicheren und unmenschlichen Verhältnissen geflohen sind, willkommen geheißen und respektvoll behandelt werden." Der neugewählte BDKJ-Vorsitzende Matthias Lepold ergänzt: „Daher werden wir mit kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Kooperationspartnern Aktionen entwickeln, um Flüchtende zu unterstützen."

 Zukunftswerkstatt: Wo soll der BDKJ 2030 stehen?

„Wir denken heute schon an morgen und haben daher einen Prozess gestartet, mit dem wir unseren Verband programmatisch und strukturell fit für die Zukunft machen wollen.", erklärt die neugewählte Vorsitzende Caroline Stahlhofen, die Motivation des BDKJ eine Zukunftswerkstatt durchzuführen. Darin konnten die Delegierten in einer Utopie-Phase überlegen, was sie mit 1 Million Euro machen würden, wie sie ohne strukturelle Einschränkungen arbeiten würden oder was sie machen wollen, wenn alles möglich wäre.

Verabschiedung und Neuwahlen des Diözesanvorstandes

In einer stimmungsvollen Feier wurden am Samstagabend Christina Hach und Johannes Witting aus dem Vorstand verabschiedet. Am Sonntag wählten die Delegierten Caroline Stahlhofen und Matthias Lepold neu in den Vorstand. Eric Niekisch und Michael Ziegler wurden von der Versammlung in ihren Vorstandsämtern bestätigt. Komplettiert wird der neue BDKJ-Diözesanvorstand von Ina May, Constanze Coridaß und Pfarrer Mathias Berger.

Jugendarbeit im BDKJ

Rund 30.000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Hessen engagieren sich ehrenamtlich in der katholischen Jugendarbeit. Die unterschiedlichen Jugendverbände und Gruppen gestalten ihre Arbeit selbstbestimmt, demokratisch und am Evangelium Jesu Christi orientiert.

Zum BDKJ Hessen gehören die Diözesanverbände Fulda, Limburg und Mainz.